Danach richten wir uns:
Unsere Umwelt

Allgemeines und Hintergrund

Die ALLTEC GmbH zählt zu den internationalen Markt- und Technologieführern auf dem Gebiet der Entwicklung und Produktion von Laserbeschriftungssystemen. Seit 2004 bildet die Laser Business Unit des Unternehmens, das 1985 in Lübeck gegründet wurde, das Technologiezentrum für Laserbeschriftung innerhalb der Produktidentifikations-Plattform (Product Identification Platform) der börsennotierten Danaher Corporation.

Die Laserbeschriftungssysteme der ALLTEC Laser Business Unit gelangen über ein globales Vertriebspartnernetzwerk in den weltweiten Markt und kommen neben den Schlüsselmärkten Elektronik/ Elektrotechnik, Automobilbau/ -zulieferindustrie, Werkzeugbau, Extrusion und Verpackung auch in zahlreichen anderen Branchen zum Einsatz.

Als international tätiges Unternehmen fühlen wir uns in besonderem Maße dem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Natur und der Umwelt verpflichtet und möchten zu deren Schutz und Erhaltung beitragen.

Unsere Verantwortung für unser aller Ressourcen

Die Ressourcen, die uns unsere Erde bereitstellt, sind endlich. Bei zentralen Rohstoff- und Energiequellen ist das Ende der Versorgung schon heute absehbar. Vor diesem Hintergrund muss jedes verantwortungsvolle Industrieunternehmen agieren. Daher räumen wir bei ALLTEC dem Umweltschutz höchste Priorität ein und sind bestrebt, Emissionen, die ins Wasser, in die Luft und die Umgebung abgegeben werden, weitestgehend zu beschränken.

Gemäß unserer Richtlinien führen wir unsere Geschäfte auf ökologisch verantwortungsbewusste Art und Weise durch. Unsere Richtlinien waren und sind darauf ausgerichtet, allen Umweltgesetzen und -vorschriften auf Bundes-, Staats- und Kommunalebene Folge zu leisten und unsere natürliche Umgebung einschließlich Luft, Wasser, Land und andere natürliche Ressourcen zu bewahren und zu schützen.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind gehalten, natürliche Ressourcen und Energiequellen zu erhalten und Abfall zu vermeiden und zu reduzieren. Bevor eine gefährliche Substanz im Unternehmen eingesetzt wird, prüfen wir, ob sie durch einen ungefährlicheren Ersatzstoff ersetzt werden kann. Schädliche Auswirkungen auf die Umwelt werden so von vornherein so gering wie möglich gehalten.

Durch die konsequente Anwendung und Weiterentwicklung der konzerneigenen Managementsysteme DBS (Danaher Business System) und DDS (Danaher Development System) in Verbindung mit modernsten Produktionsprozessen wie Lean Conversion und TPI (Transactual Process Impovement) gelingt es uns, den Einsatz der natürlichen Ressourcen auf ein Minimum zu reduzieren. Darüber hinaus gewährleisten wir, dass alle Betriebsabläufe an allen Standorten einer permanenten umwelt- und ressourcengerechten Kontrolle unterstehen.

Alle ALLTEC-Produkte erfüllen selbstverständlich in vollem Umfang die Anforderungen der europäischen Richtlinien:

  • 2002/95/EG (RoHS) - Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe
  • 2002/96/EG (WEEE-Richtlinie) - Richtlinie zu überflüssigem Elektro- und Elektronikschrott, Reg.-Nr. DE 92613462

Unsere besondere Verpflichtung für die Schonung der Umwelt kommt auch durch unseren RMA-Prozess (Return Materials Authorization) zum Ausdruck. Wir bieten unseren Kunden die fachgerechte und umweltfreundliche Entsorgung ihrer nicht mehr benötigten bzw. defekten Laserkomponenten an. Für die Bearbeitung benötigen wir lediglich ein ausgefülltes RMA-Formular. Dieses kann auf unserer Homepage herunter geladen werden.

Umwelt- und Gesundheitsgrundsätze

Die folgenden Grundsätze bilden die Basis zur Abwicklung unserer Geschäftstätigkeiten auf eine der Umwelt gegenüber verantwortungsbewussten Art und Weise, unter Befolgung aller maßgeblichen Umweltgesetze:

  • Einhaltung aller Gesetze und Vorschriften im Bereich Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz.
  • Errichtung, Betrieb und Instandhaltung aller Werke/ Anlagen, so dass die Schadstofffreisetzung und das Abfallaufkommen auf ein Minimum reduziert werden.
  • Eingliederung von umwelt-, gesundheits- und sicherheitsbezogenen Zielstellungen in relevante Geschäftsfunktionen, die auch Einkauf, Produktgestaltung, Forschung, Entwicklung, Fertigung und Produktunterstützung einbeziehen.
  • Die Berücksichtigung umwelt-, gesundheits- und sicherheitsbezogener Einflüsse und Auswirkungen vor der Auswahl von Produktmaterialien und während der Entwicklung neuer Produkte oder Verfahren.
  • Durchführen von umwelt-, gesundheits- und sicherheitsbezogenen Audits in regelmäßigen Abständen.
  • Nach Materialgruppen sortierte fachgerechte Entsorgung von Abfällen.
  • Nach Möglichkeit sind wieder verwendbare Materialien wieder aufzubereiten und Produkte einzukaufen, die wiederaufbereitete Materialien enthalten, um Energie einzusparen und Abfall zu reduzieren.
  • Sensibilität gegenüber Bedenken der Öffentlichkeit hinsichtlich umwelt-, gesundheits- und sicherheitsbezogener Themen.